Frankreich-Etappe erfolgreich: Noch zwei Siege bis zum Titel

Rio de Janeiro kommt mir vor wie eine Beschleunigung von 0 auf 300km/h. Man fühlt sich sofort mittendrin im Geschehen und man spürt schnell, welchen Stellenwert die Copa unter den Brasilianern hat. 

Vor lauter Geschwindigkeit kam ich bisher noch nicht dazu, die typischen Sehenswürdigkeiten wie den Zuckerhut oder den Cristo Redentor anzuschauen. Muss warten bis nach dem Titel.

DSC_0126

Der Fokus lag ganz klar auf dem Spiel gegen Frankreich. Am Morgen bin ich noch einen Halbmarathon gelaufen, um den Kopf frei zu bekommen und doch noch etwas von der Stadt zu sehen. Ohne Erfolg, denn das WM-Fieber hat die ganze Stadt und mich bereits gepackt. Also bin ich früh nach Maracanã gefahren was dank Metro ganz gut geklappt hat.

Unterwegs traf man leider kaum deutsche Fans was mir zu dem Zeitpunkt auch schon häufiger aufgefallen war. Das erklärt wohl auch, warum es dieses Mal so leicht war, WM-Karten über den Fanclub zu bekommen.

Hausmeister-Krause-Rio-2014

Im bekannten Stadion war die Stimmung schon viel besser. Die deutsche Kurve ging auch trotz Choreografieverbot 90 Minuten zu 100% mit und sah ein Spiel, in dem keiner auch nur kurz über eine Niederlage nachgedacht hätte.

Maracana-Stadionbesuch

Nach dem Spiel war mir alles egal: Hauptsache im Halbfinale!!! Egal, dass der Getränkeverkauf im Stadion bereits beendet war oder es um das Stadium herum kaum eine Möglichkeit zum Feiern gab.

Zusammen mit anderen Fans sind wir dann zum Fan-Fest an der Copacabana gefahren um den Abend beim Spiel Brasilien gegen Kolumbien ausklingen zu lassen. Viele Brasilianer gucken übrigens einfach auf der Straße. Ich weiß auch nicht, warum in dem TV auf dem Foto gerade Zeichentrick läuft… 😉

DSC_0279

Für uns war es einfach ein tolles Gefühl, wenn man bereits im Halbfinale steht und entspannt den anderen Teams zusehen kann.

Fans-Copacabana-Rio

Die Stimmung am Strand extrem ausgelassen. Katerstimmung kam wegen der Neymar-Verletzung in Brasilien erst am nächsten Tag auf. Schade!

IMG_5955

Jetzt geht’s weiter nach Belo-Horizonte. See you soon in Rio. Finale, wir kommen!

Schreibe einen Kommentar