Immer noch Campeão do Mundo!

Vor zehn Tagen sind wir im Maracana-Stadion Weltmeister geworden. Ein einmaliges Erlebnis für Mannschaft und Fans. Die, die vorher alles besser wussten lagen sich genau wie die Fans, die immer dran geglaubt haben in den Armen. Aber auch die Spieler sind bereits vor dem Turnier zu einer festen Einheit geworden. Der Traum lebte…

Foto 13.07.14 11 32 51

Besonders beeindruckt hat mich die Außenwirkung der DFB-Elf. Sportlich überlegen und doch bescheiden. Exemplarisch kann man da das 7:1 gegen Brasilien nennen. Um so mehr Angst hatte ich als wir Favorit ins Finale gingen. Das Spiel selbst hat dann gezeigt, dass es kein leichtes Spiel, sondern 120 Minuten Kampf auf Messers Schneide wird.

Unvergesslich: WM-Finale in Maracana

Unser Finaltag startete mit einem typisch brasilianischem Frühstück: Kuchen, Obst und Kaffee. Im Hostel war das Finalfieber bereits um 8 Uhr morgens zu spüren und die meist deutschen Gäste hatten schon ihre komplette Fanbekleidung angezogen. Statt eines „Guten Morgens“ gab es alle zwei Minuten ein „Bereit wie nie!“. Mein Motto der WM…

Foto 13.07.14 11 19 04

Um 10 Uhr sind wir dann zur Copacabana zum deutschen Fanfest, wo bei bestem Wetter gefeiert wurde. Auch dabei: Oliver Pocher und Elton, der mit vielen anderen Fans um 5 Uhr morgens mit dem Fanflieger angekommen war.

DSC_0540

Gegen 12 Uhr brachen wir als geschlossene Fangruppe zum Stadion auf, das zur Abschlussfeier bereits gut gefüllt war. Nach unzähligen Erinnerungsfotos und Souvenirs in Form von Getränkebechern ging es um 16 Uhr endlich los.

DSC_0563

Es folgte eins der spannendsten Spiele, das ich jemals gesehen habe. Vor allem bei den argentinischen Großchancen ist mir ein paar mal fast das Herz stehen geblieben.

DSC_0586

Um 18:24 Uhr passierte das worauf ich die ganze WM gehofft hatte: Die eine entscheidende Situation eines Ballkünstlers… und tatsächlich traf Mario Götze im Fallen zum späten 1:0. Die Nationalmannschaft und ich waren am Ende der Reise angekommen. Den WM-Titel geholt und das noch in Brasilien.

Foto 13.07.14 19 38 49

Wir sind meiner Meinung nach verdient Weltmeister geworden, weil wir insgesamt den besten Fußball gespielt haben und den Titel am meisten wollten. Da musste man nur mal in so manchen Szenen in die Gesichter von Müller, Hummels und Co blicken um zu sehen wie sehr diese Spieler brennen.

Nach dem Spiel blieben wir noch lange im Stadion um mit der Mannschaft und den Fans zu feiern. Poldi kam dann zu seinem längsten WM-Einsatz: Er spielte ca. eine halbe Stunde mit seinem Sohn Elfmeterschießen.

DSC_0688

Mehr Seitenhiebe und Kritik wird es von meiner Seite nie wieder für irgendeinen Spieler geben, denn das ganze Team wird für mich immer aus unantastbaren Helden bestehen. 😉 Das sehen die Macher von 11Freunde übrigens ähnlich.

Foto 14.07.14 12 11 53

Der nächste Morgen war herrlich und es ging mir trotz drei Stunden Schlaf einfach blendend. Nach einem Weltmeisterfrühstück hatte ich nun endlich Zeit für Sightseeing.

DSC_0703

Und selbst, wenn es mir morgens einmal nicht super geht, denke ich jetzt einfach daran: „Wir sind immer noch Weltmeister!“

Fangesänge und Reportagen

Vor allem die folgenden Fangesänge bleiben mir aus Brasilien in Erinnerung.

Argentinien: Brasil decime que se siente (Maradona ist größer als Pele)

 

Brasilien: Mil gols, Mil gols…só o Pelé!!!! Maradona cheirador!!

 

Brasilien: Eu Sou Brasileiro, Com Muito Orgulho

 

Gaucho-Dance

 

Außerdem hier zwei sehenswerte Reportagen zum Finale und der Weg zum WM-Titel:

Der Weg zum WM-Titel (bild.de)

Social-Media-Auslese